2022

Berliner Requirements Engineering Symposium

RE meets Agile: Wie agiles Requirements Engineering die Produktplanung unterstützt

Kirsten Krischke & Daniel Creutzburg

MID GmbH

Abstract

In agilen Entwicklungsprojekten ist die Zusammenarbeit zwischen den Anwendern, dem Fachbereich und der Entwicklungsmannschaft ein entscheidender Faktor, um erfolgreich das gewünschte Produkt zu entwickeln. Von Anfang an ist dabei ein disziplinenübergreifendes Denken wichtig, bei dem sowohl die fachlich erforderlichen Prozesse als auch die technischen Herausforderungen berücksichtigt werden.

Der Vortrag zeigt anhand eines Praxisbeispiels wie die Produktvision über mehrere Abstraktionsebenen disziplinübergreifend verfeinert und anschließend eine Roadmap abgeleitet werden kann. Durch verschiedene Methoden wie z. B. aus dem Domain Driven Design, durch User Story Mapping oder Magic Estimation wird die Zusammenarbeit zwischen Anwendern, Fachbereich und der IT gestärkt und damit das Zusteuern auf ein gemeinsam vereinbartes Ziel gefördert.

Mit Hilfe von Feedbackschleifen nach einer Iteration können neue Erkenntnisse leicht in das zu schaffende Produkt einfließen. Zusätzlich ermöglicht eine rollierende Planung die Anpassung des Forecasts und die zeitnahe Kommunikation des Forecasts an die Sponsoren. Das hilft allen Projektbeteiligten dabei den disziplinenübergreifenden Plan zu verfolgen und damit als Team auf die Produktvision zuzusteuern.

Biografie

Kirsten Krischke

Kirsten Krischke, Managing Consultant bei der MID GmbH, hat den Schwerpunkt Requirements Engineering, Fachliche Analyse und Modellierung von Business-Anwendungen. Sie blickt auf über 14 Jahre Erfahrung in komplexen Softwareentwicklungsprojekten in der Öffentlichen Verwaltung und im Gesundheitswesen zurück. Dabei begleitet sie klassische und agil geführte Entwicklungsvorhaben, arbeitet eng mit den Bedarfsträgern des zu entwickelnden Systems zusammen und fungiert an der Schnittstelle zwischen Fach- und IT-Bereich.

 

Daniel Creutzburg

Daniel Creutzburg ist Senior Consultant bei der MID GmbH. Er hat mehrjährige Erfahrung in komplexen Softwareentwicklungsprojekten mit dem Schwerpunkt auf agilem und klassischem Requirements Engineering, vor allem in der Öffentlichen Verwaltung. Derzeit begleitet Daniel die kontinuierliche Suche nach den Produkteigenschaften mit dem höchsten Mehrwert für ein komplexes Softwareprodukt und verantwortet die damit verbundene Planung als Product Owner.