2022

Berliner Requirements Engineering Symposium

Künstliche Intelligenz – Der Gamechanger für Resilient Requirements Engineering in der Entwicklungspraxis

Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler & Christian Oleff

Universität Paderborn / Heinz Nixdorf Institut

Abstract

Die VUCA-Welt erfordert einen effektiven Umgang mit Anforderungsänderungen, um Entwicklungsprojekte erfolgreich abschließen zu können. Resilient Requirements Engineering setzt dafür auf effiziente Anforderungserhebung, modellbasiertes Anforderungsmanagement, Anpassungsfähigkeit an Änderungen und Nachvollziehbarkeit von Entscheidungen. Künstliche Intelligenz (KI) eröffnet völlig neue Möglichkeiten, um Resilient Requirements Engineering auf breiter Front in die industrielle Praxis zu bringen. In diesem Vortrag werden anhand konkreter Fallbeispiele die zwei vielversprechendsten Anwendungsfelder von daten- und wissensbasierten KI-Ansätzen im industriellen Requirements Engineering vorstellt. Ein Potenzial liegt in der teilautomatisierten Anforderungserhebung mittels Anforderungsextraktion und -prüfung. Das zweite Potenzial ist das KI-gestützte Anforderungsmanagement mit Fokus auf Wirkkettenmodellierung, Auswirkungsanalysen und die generative Entwicklung. Die Fallbeispiele stammen aus der Automobilindustrie, dem Maschinenbau und der Landmaschinentechnik.

Biografie

Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler

Prof. Dr.-Ing. Iris Gräßler studierte Maschinenbau, promovierte und habilitierte sich an der RWTH Aachen. Während ihrer dreizehnjährigen Tätigkeit in leitenden Positionen der Robert Bosch GmbH eignete sie sich ein breites Kompetenzfeld in Unternehmensstrategie, Entwicklungsmethodik, Digitalisierung und Change Management an. Ihren Lehrstuhl für Produktentstehung am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn führte sie zu beträchtlicher Größe, internationaler Reputation und industrieller Vernetzung. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf der nachhaltigen Produktentstehung mechatronischer und cyber-physischer Produkt-Service-Systeme. Neben einer Vielzahl an Forschungsprojekten engagiert sich Iris Gräßler in der Richtlinienarbeit. So entstand unter ihrem Vorsitz die Neuauflage der VDI-Richtlinie 2206 „Entwicklung mechatronischer und cyber-physischer Systeme“.

 

Christian Oleff

Christian Oleff leitet am Lehrstuhl für Produktentstehung den Forschungsbereich Systems Engineering. Neben der Lehrveranstaltung „Systems Engineering“ verantwortet er die Forschungsfelder Requirements Engineering und Model-based Systems Engineering, die
unter seiner Führung mit künstlicher Intelligenz vernetzt und weiter ausgebaut wurden. Zuvor schloss er den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau an der Universität Paderborn ab.