2018

Berliner Requirements Engineering Symposium

Agiles Requirements Management – volatile Anforderungen sicher beherrschen

Lucas Kirsch

CONTACT Software GmbH

Abstract

Das moderne Unternehmensumfeld ist geprägt von sich schnell ändernden Rahmenbedingungen. Das schlägt sich zwangsläufig in der Produktentwicklung nieder. Beschleunigte Lebenszyklen und dynamische Kollaborationsmuster in der Entwicklung komplexer, vernetzter Produkte führen zu stark volatilen Produktanforderungen und stellen traditionelle Ansätze des Requirements Management auf die Probe.

Der Vortrag greift branchenübergreifend heutige Herausforderungen auf und zeigt Lösungswege hin zu einem modelbasierten, agilen Requirements Management. Durchgängige, medienbruchfrei Prozesse, die eine agile Abarbeitung und Aufgabensteuerung im Requirements Management ermöglichen, werden benötigt. Das Überführen von dokumentbasierten hin zu objektorientierten Produktspezfikationen ist der erste Schritt. Die Verwaltung von Anforderungen als einzelne PDM-Info-Objekte ermöglicht eine detailliertere Aufgabensteuerung (Lenkung der Anforderungen im Unternehmen) und ihre agile inhaltliche Abarbeitung (Bewertungsprozess, Absicherung).

Der Einsatz von abstrakten Systemmodellen hilft, Anforderungen in der frühen Phase durch ausführbare Systemmodelle zu bewerten, indem Systemverhalten simulierbar wird. Der methodische Aufbau von Systemmodellen mit einer nachvollziehbaren Formalisierung von textuellen hin zu formalisierten Anforderungen ist dabei ein Schlüsselelement, um bewertende Verhaltenssimulationen im Kontext eines agilen Requirements Managements durchzuführen.

Der Vortrag wird durch praxisnahe Ausschnitte aus einem Showcase ergänzt.

Biografie

Lucas Kirsch studierte Luft- und Raumfahrttechnik an der Technischen Universität Berlin, Deutschland. Er schloss sein Studium 2015 mit dem Master of Science ab. Schon früh im Studium kam Herr Kirsch am Geschäftsfeld Virtuelle Produktentstehung des Fraunhofer IPK mit PLM-Themen und ihren IT-Systemen in Berührung. In seiner Zeit am Fraunhofer Institut für Produktionsanalgen und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrttechnik konnte er im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte Kompetenzen im Bereich innovativer Technologien sammeln. Im Jahr 2015 kam Herr Kirsch zu CONTACT Software. Als Mitglied der Abteilung Product Management & Consulting berät er Unternehmen im (modelbasierten) Systems Engineering und Product Lifecycle Management. Parallel koordiniert und partizipiert er in/bei CONTACT Vorentwicklungs- und Verbundforschungsprojekten. Herr Kirsch promoviert berufsbegleitend an der TU Kaiserslautern in Zusammenarbeit mit Prof. Eigner.