2019

Berliner Requirements Engineering Symposium

Erhöhte Anforderungsqualität durch künstliche Intelligenz

Altuğ Metin

Siemens lndustry Software GmbH

Abstract

Um sicherzustellen, dass eine Anforderungsspezifikation die Bedürfnisse der Stakeholder korrekt widerspiegelt, werden in der Regel mehrere zeit- und kostenintensive Analyseiterationen benötigt. Was wäre, wenn man die Abstimmung über die Bedeutung einer Anforderung mit Hilfe künstlicher Intelligenz deutlich effizienter gestalten könnte? Die Polarion-Erweiterung reQlab ist genau dafür konzipiert. Basierend auf selbstlernenden Algorithmen analysiert reQlab Anforderungen bezüglich der Qualitätskriterien Korrektheit, Eindeutigkeit, Vollständigkeit, Widerspruchsfreiheit, Verifizierbarkeit und Verfolgbarkeit. Das anschließend ermittelte Rating und die Verbesserungsvorschläge unterstützen den Anforderungsingenieur bei der Identifikation und Beseitigung von Schwachstellen in der Anforderungsformulierung. Somit können qualitativ hochwertige Spezifikationen in kürzerer Zeit erstellt werden.

Biografie

Altuğ Metin studierte Wirtschaftsingenieurwesen an der TU-Berlin und ist seit über 15 Jahren als Berater und Solution Architect im Bereich Requirements Engineering tätig. In verschiedenen Industrie- und Forschungsprojekten gestaltete er Anforderungsmanagementprozesse und setzte entsprechende IT-Lösungen um. Aktuell liegt sein Fokus auf dem effektiven Einsatz der Polarion Software in domänenübergreifenden Entwicklungsszenarien.